Februar 2013

Optimierter Durchfluss, kombiniert mit einem elektromotorischen Antrieb - so stellt sich das neue Schrägsitzventil der Baureihe 290 von ASCO dar.

Üblicherweise werden Schrägsitzventile mit einem pneumatischen Antrieb ausgestattet. Das hat zur Folge, dass Druckluft als Steuermedium in Verbindung mit einem Pilotventil zum Betätigen solcher Ventile, benötigt wird. Nicht so bei den elektromotorisch betriebenen Schrägsitzventilen. Diese können überall dort eingesetzt werden, wo keine Druckluftnetze vorhanden sind.
Durch die geringe Leistungsaufnahme des Motors von 12W, die nur während des Öffnungs- oder Schließvorganges benötigt wird, ergibt sich ein weiterer Vorteil. Bei Erreichen der Endstellung (offen oder geschlossen) entsteht kein Energieverbrauch.
Schrägsitzventile haben gegenüber einer Geradsitzkonstruktion bis zu 40% höheren Durchfluss. In Verbindung mit einem Motorantrieb ergibt sich eine sehr positive Gesamtenergiebilanz.
Auch gegenüber Magnetventilen haben motorbetriebene Ventile eine wesentlich günstigere Energiebilanz vorzuweisen, da Magnetventile in Offenstellung ständig bestromt werden müssen, während Motorventile nur während des Stellvorganges Strom benötigen. Werden pneumatisch betätigte Schrägsitzventile als Regelventile betrieben, muss ein Stellungregler integriert oder aufgebaut werden. Das sind zusätzliche Kosten, die bei einem Motorventil nicht anfallen. Mit dem Motorantrieb kann in jeder beliebigen Öffnungs-oder Schließposition gestoppt werden. Somit ist eine Durchflussregelung einfach zu realisieren. Bei Spannungsausfall behält das Motorventil seine zuletzt eingenommene Stellung (Fails-Safe).
Eine integrierte 360° LED-Anzeige dient zur Stellungsüberwachung. Durch das Edelstahlgehäuse und die Konstruktionsart ist das Motorventil auch mit aggressiven und verschmutzten Medien zu betreiben. Qualitativ hochwertige Materialien ergeben eine lange Lebensdauer.
Das Motorventil von ASCO ist in den Anschlussgrößen G3/8“-G1/2“ und G3/4“ in den Spannungen 24VDC, 24VAC sowie 230VAC lieferbar.
 
null 
 
Die Vorteile auf einen Blick: 
  • Keine Druckluft und kein Pilotventil notwendig
  • Geringe Stromaufnahme
  • Auto-Initialisierung auch nach Spannungsunterbrechung
  • LED Anzeige
  • Lange Lebensdauer
  • Kompakte Abmessungen = Geringes Gewicht
  • Auf/Zu-Funktion oder wahlweise Regelung
  • Hohe Medienbeständigkeit auch bei verschmutzten Medien
  • Hoher Durchfluss