EINFUHRUNG MEDIZINTECHNIK

Im Bereich der Medizintechnik betrachtet man Geräte oder Prozesse, bei denen die Ventile teilweise im direkten Kontakt mit Medien sind, welche einem Patienten zugeführt oder abgenommen werden. Sei es das Handling von medizinischen Gasen wie z.B. bei Beatmungsgeräten oder das Handling von Flüssigkeiten wie z.B. im Bereich Dialyse. Dieser Einsatzbereich fordert die Verwendung von inerten Materialien, ein geringes Totraumvolumen, eine geringe Leistungsaufnahme sowie eine gute Spülbarkeit der Ventile bzw. Systeme.Das Medizinproduktegesetz fordert die Einhaltung entsprechender gesetzlicher Anforderungen.Eine Voraussetzung bei vielen Anwendungen ist die hermetische Trennung zwischen dem Medium (flüssig oder gasförmig) und den Innenteilen (dem Steuerteil) des Magnetventils, damit
  • eine Kontamination durch Partikel infolge der Reibung
    der bewegten Teile vollkommen ausgeschlossen
  • die Erwärmung durch den elektromagnetischen
    Antrieb auf ein Mindestmaß reduziert und
  • eine in hohem Maße zuverlässige Betriebsweise des
    Magnetventils bei hoch-aggressiven Medien gewährleistet wird.
Typische Einsatzgebiete sind Geräte und Anlagen mit höchsten Anforderungen an Sterilität und Prozesssicherheit:
  • Beatmungsgeräte
  • Anästhesiegeräte
  • Sauerstoffkonzentratoren
  • Dialysegeräte
  • Dentalanwendungen
  • Klinische Sterilisatoren
  • Minimal-Invasive Chirurgie
  • Kryochirurgie
  • Zellulite-Behandlung
ASCO Numatics