Mai 2008

Flapperventil Baureihe 067

nullForderungen des Marktes nach mediengetrennten Magnetventilen für höhere Druckbereiche und größeren Nennweiten haben ASCO Numatics veranlasst, die neue Baureihe 067 zu entwickeln.
Speziell im Bereich des Fluidhandling in Analysesystemen bestechen die Magnetventile durch ein großes Nennweiten- und Druckbereichsspektrum. Der eingesetzte innovative Flappermechanismus zeichnet sich durch die geringen beweglichen Massen aus und ermöglicht gleichzeitig die verschleißfreie Medientrennung zum Magnetantrieb hin. Er sorgt weiterhin für eine hohe Funktions- und Prozesssicherheit.
Die Magnetventile sind in den Funktionen 2/2-NC, 2/2-NO und 3/2-Universal mit den Nennweiten 2, 3 und 4mm konzipiert und sind sowohl für den Vakuumeinsatz als auch für Druckbereich bis 10 bar verfügbar.
Hochwertige Materialien wie PEEK als Gehäusewerkstoff und Dichtungen aus FFPM, FPM und EPDM sorgen für eine optimale Anpassung an die Applikation. Die gute Selbstentleerungseigenschaft und die einfache Spülbarkeit sind zum Mischen oder Dosieren von Medien ganz entscheidende Ventilauswahlkriterien im Bereich Liquidhandling. Als Varianten stehen G1/8“ Inline-Versionen für den dezentralen Einsatz oder Aufflanschvarianten für integrierte Systemlösungen zur Verfügung.
Durch Verwendung eines standardisierten Magnetsystems mit elektrischem Anschluss nach DIN 43650, Bauform B (Industriestandard) können eine Vielzahl von Gerätesteckdosen eingesetzt werden. Dabei sind sowohl alle gängigen Spannungsvarianten in DC und AC lieferbar. Mit der aus anderen Ventilreihen bewährten Power-Save-Elektronik ist auch ein Batteriebetrieb möglich.